Foto: Firma August Stark

Foto: Firma August Stark

Foto: Firma August Stark

Weitere Museen

Mechanischer Heimatberg im Erzgebirgischen Spielzeugmuseum

Rund 50 gedrechselte und geschnitzte Figuren erzählen vom einstigen Leben und Arbeiten der erzgebirgischen Bergleute. Viele Szenen sind durch eine phantasievolle Mechanik beweglich gehalten und lassen verschiedene Arbeitsbereiche lebendig werden. Die bergmännischen Gebäude und technische Anlagen sind aufwändig und detailliert gearbeitet. Darunter befinden sich u.a. Modelldarstellungen der Ehrenfriedersdorfer Pumpe auf dem „Sauberg“, eine Poch-stätte, ein Pferdegöpel, Stollnanlagen, bergmännische Transporteinrichtungen und Szenen unter Tage. Ein Video, das die Vorführung per Bildschirm begleitet, entführt den Besucher hinter die Kulisse. Vom großen Motor über die Wellen, Schnüre, Zahnräder, Exzenter, Kurbeln und Fadenzüge werden alle mechanischen Details in Nahaufnahme gezeigt.
 
Diese vom Seiffener Günther Zielke im Jahr 2008 geschaffene mechanische Anlage knüpft damit an die im Erzgebirge seit Jahrhunderten vorhandene Tradition sogenannter „Buckelbergwerke“ an.

Adresse: Hauptstraße 73, 09548 Kurort Seiffen | https://seiffen.de/museum/mechanischer-heimatberg/

Regional- und Kunstmuseum Museum Most

Das Regional- und Kunstmuseum Most wurde 1888 als Stadtmuseum gegründet, das sich vor allem auf die Lebensweise der deutschen Bevölkerung konzentrierte. 1938 kam die Geschichte der tschechischen Menschen hinzu. Im Mittelpunkt der heutigen Ausstellungen steht die Geschichte der Stadt Most mit dem Braunkohlenförderung und seinen Folgen. Darüber hinaus sind sehr interessante Darstellungen der Natur, Geologie und Mineralogie der Region Most, sowie des Erzgebirges und des Böhmischen Mittelgebirges. Eine Abteilung ist dem Ulrike von Levetzow, der letzten Geliebten Goethes gewidmet. 1965 kamen die Exponate des Spielzeugmuseums St. Katharinaberg in dieses Museum. Damit und mit vielen weiteren beachtenswerten Ausstellungsstücken wurden Wohnräume und Werkstätten gestaltet. (A.K.)

Adresse: Kostelní 289; 434 01 Most | https://www.muzeummost.cz/

Museum Schloss Litvinov

Das Schloss mit seinem schönen Park ist neben der Kirche St. Michael, das bedeutendste Gebäude der Stadt. Es gehörte einst den Grafen von Wallenstein, die in dieser Stadt eine Tuchmanufaktur betrieben, die weit über die Grenzen des Landes bekannt war. Dieser Manufaktur ist ein Großteil der Ausstellung in dem neu restaurierten Schloss gewidmet. von Litvinov befinden sich interessant und gut gestaltete Museumsräume. Weiterhin sind hier Exponate zur Naturkunde, zur Geschichte der Stadt und wechselnde Sonderausstellungen. Besonders zu erwähnen die umfangreiche Sammlung an Blechspielzeug – Eisenbahnen, Autos, Bahnhöfe etc. – das bis 1945 in Litvínov von der Firma Husch produziert wurde.

Adresse: Mostecká 1, 436 01  Litvínov – Horní Litvínov | https://www.mulitvinov.cz/